The Unbearable Weight of Massive Talent

Nicolas Cage gehört mit Sicherheit zu den umstrittenen Schauspielern. Vermutlich kann das auch nicht ausbleiben bei jemandem, der zwischen 1981 und heute unzählige Male im Fernseh und Kino zu sehen ist.

Ich persönlich mochte ihn oft in seinen Rollen, verstehe aber wenn man durchaus zu dem Eindruck kommen kann, dass manches schon strange ist 😀

Und jetzt kommt „The Unbearable Weight of Massive Talent“, wobei die deutsche Anpassung „Massive Talent“ leider den ganzen Sprachwitz versaut. Anyway….

In dem Film spielt Cage sich selbst als abgehalfterten Schauspieler am Rande eines tiefen Lochs: Niemand will ihn mehr sehen, seine Tochter hasst ihn, seine Frau… nun ja. Und da kommt von seinem Agenten das Angebot, auf der Geburstagsfeier des Ultrareichen Gutierrez aufzutreten. Der übrigens von Pedro Pascal gespielt wird, den ich auch recht gern sehe.

Das ganze wird dann zu einer rasanten Action-Komödie vermengt, die – versteht mich nicht falsch – 100 Prozent vorhersehbar ist. Aber vielleicht genau deswegen so einen Spaß macht.

Um eine lange Geschichte abzukürzen: Ich habe mich sehr über und mit dem Film amüsiert und gut unterhalten gefühlt. Dazu trug auch bei, dass der Film mit weniger als 7€ pro Karte im UCI erfreulich günstig ist. Vermutlich ein Ausdruck davon, dass der Verleiher selbst dem Film nicht so viel zutraut, wie er letztlich hält.

Wer also von Euch einfach mal wieder einen einfachen, unterhaltsamen Film sehen will, der nicht 15€ kostet und nicht von Marvel oder DC ist, der sollte ihm eine Chance geben. Und mittelalte Menschen wie ich schon deswegen, weil es ein schöner Rückblick in unsere filmische Jugend ist.

 182 total views,  2 views today