QualityLand

Ich muss zugeben, dass ich relativ wenig deutsche Autoren lese. Einen Grund wüßte ich dafür jetzt nicht, es ergibt sich einfach seltener.

Auf den Rat eines Freundes hin habe ich mir aber

QualityLand
von Marc-Uwe Kling gekauft.

Und das war alles, nur kein Fehlkauf 🙂

QualityLand, Dunkle Edition
QualityLand, Dunkle Edition

Das Buch, dass es in einer hellen Edition und einer dunklen Edition gibt, spielt in einer nahen Zukunft in einem fiktiven Land, dass nur rein zufällig eine große Ähnlichkeit mit Deutschland hat.

Unser Protagonist, Peter Arbeitsloser lebt dabei in seiner eigenen kleinen Welt und ist umgeben von einer Gesellschaft, deren Wert sich darüber definiert, in welchem Tempo sie den einzelnen Menschen entmündigt.

Dabei gelingt Marc-Uwe Kling ein erstaunlicher Spagat mit vier Beinen.

Das erste Beinpaar spannt er von der Dramatik zum Humor: Gleichwohl das Buch locker und humorig daher kommt und in einem entspannten Stil von den Geschehnissen um Peter Arbeitsloser und QualityLand berichtet, wird schnell klar, dass der Geschichte eine tiefe Dramatik innewohnt.

Das zweite Beinpaar schließlich erstreckt sich von den gesellschaftlichen Herausfordeungen heute zu den möglichen Auswirkungen in der Zukunft. Dabei werden zahlreiche Themen für Nerds angesprochen, aber eben auch für Menschen die sich fragen, wo unsere Gesellschaft in 20 Jahren steht. Themen wie Datenschutz, autonome Systeme aber eben auch das Bedingungslose Grundeinkommen oder die Frage nach der politischen Paritizipation spielen wesentliche Rollen – um nur ganz wenige Themen anzusprechen, die der Autor verarbeitet.

Am Ende des Buches bleibt man erstaunt sitzen. Und begreift, dass eine fiktive Zukunfts-Geschichte vielleicht mehr mit dem Jetzt und Hier zu tun haben kann, als einem lieb ist.

Und vielleicht fühlt sich am Ende die eine oder der andere bemüßigt, die eigenen Entscheidungen im Leben zu hinterfragen. Und zu überlegen, was eigentlich der Sinn von Gesellschaft, Gemeinschaft und Indiduum ist. Und was der Sinn sein soll.

QualityLand ist nicht nur eine ganz besondere Leseempfehlung. Es sollte auch Teil des Lehrplans in der Schule werden.

 

Eine Antwort auf „QualityLand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.